Tauchtherapie

Menschen, die in ihrer Mobilität stark eingeschränkt sind,
haben trotzdem die Möglichkeit, die Unterwasserwelt
kennenzulernen.
(MS, Paraplegiker ...).

Für viele Behinderte mit Lähmungen oder Muskelschwund ist die Tauchtherapie eine außergewöhnliche Erfahrung:

" Die Möglichkeit, eine faszinierende Welt kennenzulernen.
Schweben und sich frei im Raum fortbewegen,
ohne das eigene Gewicht und seine Einschränkungen zu spüren."

Für die Schwerelosigkeit unter Wasser reicht die Restkraft des Körpers, um eigenständige Bewegungen durchzuführen.
Für viele ist diese Therapieform die einzige Möglichkeit,
sich zu bewegen, da selbst das Schwimmen ihre Muskelkraft und Koordination überfordert.

Eine Tauchtherapie
führt zu einer deutlichen Verbesserung des Allgemeinzustandes, die mit herkömmlichen Bewegungstherapien kaum zu erreichen sind:

Körperfunktionen wie Atmung und Kreislauf verbessern sich.
Die an Land nicht möglichen Bewegungen beugen Versteifungen vor, Muskelspasmen lassen nach, Sitzbalance und Ausdauer steigern sich. Der Wasserdruck fördert den Blutrückstrom aus den Venen und die Resorption von Gewebewasser ins Blut.

Tauchtherapie bei MS
Einzelbetreuung!
(im Pool und im Meer)

Tauchausfahrten

Ausbildungen
SSI und PADI
Open Water Diver – Dive Master

Handicapped Level
A, B, C;

Tauchtherapie bei MS
Einzelbetreuung!

Info und Anmeldung bei frank.hierath@aquawelle.de

aktuelle Termine: